Siirt (Provinz)

Siirt (arabisch سعرد, kurdisch Sêrt) ist eine Provinz im Südosten der Türkei. Ihre Hauptstadt ist die gleichnamige Stadt Siirt. Siirt liegt zwischen 600 und 1600 m hoch und hat eine Fläche von 6.186 km². Im Norden liegen Bitlis und Van. Im Süden grenzt die Provinz an Şırnak und Mardin und im Westen Batman. Den höchsten Punkt der Provinz bildet der Herekol Dağı mit 2838 m.

Bevölkerung

Die Provinz hat 318.366 Einwohner (Stand 2016)[3]. In der Provinz Siirt leben Araber, Kurden und Türken.

Geschichte

Siirts Geschichte reicht sehr weit zurück. Siirt gehörte den Assyrern, den Babyloniern und danach den Medern und den Persern. Auch die Römer, die Parther und die Sassaniden herrschten hier. 1514 fiel es den Osmanen zu. 1919 wurde Siirt ein Sandschak des Osmanischen Reichs und 1923 eine Provinz der Türkei.

Sehenswürdigkeiten

Delikli Taş (arabisch: Ras al-Hadschar), ist einer der höchsten Punkte in Siirt. Der Ort liegt direkt am Tigris und ist zwei Kilometer entfernt vom Stadtzentrum.

Landkreise