Ordu (Provinz)

Ordu ist eine türkische Provinz im östlichen Bereich der türkischen Schwarzmeerküste. Hauptstadtbezirk der Großstadt ist Altınordu. Wegen des feuchten Klimas und reichlich fallenden Regens hat es eine sehr grüne Flora.

Die Bevölkerung betreibt traditionell Haselnuss-Landwirtschaft, von dem der größte Teil ins Ausland exportiert wird. Aufgrund der bergigen Landschaft ist die Ernte eine sehr mühsame Arbeit.

Geographie

Die Provinz ist 5.963 km² groß und liegt am Pontischen Gebirge. Sie hat 728.949 Einwohner (Stand 2015). Das entspricht einer Bevölkerungsdichte von rund 122 Einwohner/km².

Die Provinz besitzt den mit 3820 Metern längsten Tunnel der Türkei, den an der Küstenstraße E 10 gelegenen Nefise-Akçelik Tüneli.

Größte Städte in der Provinz (nach Einwohnerzahl)

NameEinwohner
Altınordu 195.817
Ünye 78.227
Fatsa 74.602
Gölköy 16.410
Aybastı 14.175
Korgan 13.018
Kumru 11.948
Perşembe 9.643
Çamaş 9.077
Gürgentepe 7.844

Landkreise


Die Provinz Ordu ist seit 2013 eine Großstadt (Büyükşehir belediyesi). Nach einer Verwaltungsreform 2014 sind alle Landkreise direkt dem Oberbürgermeister von Ordu unterstellt. Die ehemaligen Bürgermeister der Kommunen (Belediye) wurden auf den Rang eines Muhtars heruntergestuft. Daher sind die 19 Landkreise gleichzeitig Stadtbezirke:

Akkuş
Altınordu
Aybastı
Çamaş
Çatalpınar
Çaybaşı
Fatsa
     Gölköy
Gülyalı
Gürgentepe
İkizce
Kabadüz
Kabataş
     Korgan
Kumru
Mesudiye
Perşembe
Ulubey
Ünye

Werbung