Zonguldak (Provinz)

Zonguldak ist eine Provinz in der Türkei, die ursprünglich auch die Provinzen Bartın und Karabük umfasste. Ihre Hauptstadt ist das gleichnamige Zonguldak. Zonguldak mit seinen bedeutenden Kohlevorkommen ist ein wichtiger Hafen an der westlichen Schwarzmeerküste. Eine Landstraße führt zu den Strandbädern Kopuz und Uzunkum.

Interessante Plätze

Sehenswert sind die Sandstrände von Kozlu, Alaplı, Ilıksu, Kopuz, der Nationale Souveränitätswald, die Walderholungsstätten am Göl-Berg, Yayla (Plateau), Kocaman, Bostanözü, Çamlık, Baklabostan und Gürleyik, die Höhlen von Cumayanı, Kızılelma und Mencilis, die Kirche in Amasra, die Moscheen von Fatih und Iskele, die kleinen Moscheen (Mesdschiden) von Eyiciler und Hacı Nuri, die Eski Cami (die Gazi Süleyman Pascha Moschee), die Moscheen von Taş Minare, Köprülü, Hidayettullah, Dağdelen, Kazdağlı, Izzet Mehmed Pascha und Koçak (Lütfiye), die Derwischklöster von Kalealtı und Ali Baba, die Karawanserei von Cinci Han, die Eski und Yeni Hamamlar (alte und neue Badehäuser), die Brücken von Taşköprü, Tokatlıköprü und Inceköprü.

Devrek, ein 50 km südöstlich von Zonguldak gelegenes Städtchen mit 67.000 Einwohnern, ist für die Herstellung holzgeschnitzter Spazierstöcke und Çaycuma für seine Joghurtspezialitäten berühmt.

Infrastruktur und Verkehr

Seit einigen Jahren ist der Flughafen Saltukova für den internationalen Flugverkehr geöffnet. Es finden jede Woche Flüge zwischen Düsseldorf und Zonguldak statt.

Landkreise

Die Provinz Zonguldak ist in acht Landkreise untergliedert:

Alaplı
Çaycuma
Devrek
Ereğli
Gökçebey
Kilimli
Kozlu
Zonguldak

Werbung