İncirliova

İncirliova (türkisch für Feigenebene) ist ein Ort in der türkischen Provinz Aydın. Die Autobahn von Izmir nach Aydın sowie diverse Bahnlinien verlaufen durch diese Stadt.

Geschichte

Die Geschichte des Bezirks İncirliova geht bis ins 17. Jahrhundert zurück. Im Osmanischen Reich war es ein Kreis, der 1898 zu einer Gemeinde mit dem Namen Karapinar wurde. Im Jahr 1934 bekam diese den heutigen Namen İncirliova. Am 4. Juli 1987 wurde daraus ein Bezirk.

Wirtschaftlich lebt İncirliova überwiegend von der Landwirtschaft und damit verbundener Industrie. Nördlich der Stadt befindet sich die İkizdere-Talsperre.

In İncirliova gibt es insbesondere den Feigenanbau, Gerste, Weizen, Tabak, Baumwolle, Sesam, Mais, Oliven und Gemüse.

Siedlungen

Neben der Kreisstadt gibt es im Landkreis die Gemeinde Acarlar sowie die 21 Dörfer Akçeşme köyü, Arpa dere, Arzular, Beyköy, Dereağzı, Eğrek, Erbeyli, Gerenkova, Hacıaliobası, Hamitler, İkizdere, İsafakılar, Karabağ, Karagözler, Köprüova, Osmanbükü, Palamut, Sandıklı, Sınırteke, Şirindere und Yazıdere.