Uzundere

Uzundere (türkisch für „langer Bach“; früher Azort, von armenisch Azortats P'or) ist eine Stadt und zugleich Verwaltungszentrum des gleichnamigen Landkreises (İlçe) in der Provinz Erzurum im Nordosten der Türkei. Die Kleinstadt hat 3518 Einwohner und der Landkreis 9209 (Stand 2008).

Der Landkreis liegt im Norden der Provinz und grenzt an die Provinz Artvin. Bis 1987 war Uzundere unter dem Namen Azort Teil des Landkreises Tortum.

Berge der Region: Ziyaret Tepe (2755 m), Tav Dağı (2244 m), Murat Tepe (2234 m), Kıllı Dağ (2530 m), Hergavur Dağı (2835 m), Ak Dağlar (3030 m), Mescit Sıradağları (3238 m).

Die Stadt liegt zwei Kilometer östlich der Überlandstraße, die im Tal des Tortum-Flusses Artvin im Norden mit Erzurum im Süden verbindet. Sieben Kilometer südlich von Uzundere zweigt ein Fahrweg in ein Bergtal zum ehemaligen georgischen Kloster Haho ab, neun Kilometer nördlich führt ein Weg zur Kirchenruine von Öşk Vank. Der künstlich aufgestaute Tortum Gölü mit einer Fläche von 6,6 km² staut den Tortum-Fluss bis etwa zehn Kilometer nördlich der Stadt.

Werbung


LiveZilla Live Chat Software